Denkanstöße für Ihr Unternehmen

Kleine und große Wissenshappen

Unsere Themen aus den c2b-Talks sind Denkanstöße, die auch für Ihr Unternehmen wertvoll sind.

Sie können unser Angebot in drei Varianten buchen:

  • Impulsvortrag (15 – 20 Minuten)
  • Impuls und Dialog mit den Teilnehmenden (1 – 1,5 Std.)
  • Seminar (online oder Präsenz, 0,5 – 1,0 Tage).

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir bringen unser Wissen gerne in Ihre Organisation.

Kontaktdaten

culture2business
Moosbergstraße 35
64285 Darmstadt
www.culture2business.eu
info@culture2business.eu
Telefon +49 157 79709021

Kommunikation & Co.

Gewaltfreie Kommunikation

Wenn Worte wie Pfeile treffen …

Besonders Führungskräfte müssen Mitarbeiter*innen regelmäßig Feedback geben. Ohne dass sie es beabsichtigen, verletzten sie mit salopp gesagten Worten andere oder wundern sich, dass diese nach solchen Gesprächen auf Distanz gehen.

In diesem c2b-Talk geht es darum, wie sie konstruktive, empathische und beziehungsfördernde Gespräche führen können.

Ansprechpartnerin: Sabine Gilliar

„JETZT AUCH NOCH GENDERN?!“

Zwei Lager stehen sich gegenüber: Die einen betrachten das Gender-Sternchen als sprachliche Verbiegung, die anderen sehen darin die Voraussetzung, um sich überhaupt angesprochen zu fühlen.

In vielen Organisationen ist die Idee der Diversität angekommen. Aber viele Unternehmen setzen diese Gedanken nicht konsequent am Arbeitsplatz um. Denn: Der sichere Umgang mit diesen Fragen fällt schwer.

Wir sprechen darüber, wie eine gute Ansprache im Unternehmen gelingt und Vielfalt gelebt werden kann.

Ansprechpartnerin: Sabine Gilliar

Unsichtbare Kommunikation

Schon in Face-to-Face-Meetings fällt es schwer, Signale der Kommunikation zu entschlüsseln. Wie schwierig wird erst die Situation in einer Telko? In beiden Fällen lohnt es sich, Charaktertypologien heranzuziehen, um das „Gegenüber“ besser zu verstehen. Wie das funktioniert, ist Thema in diesem c2b-Talk.

Moderator: Ingo Leipner

REDEN MIT DEM BILDSCHIRM?

Scheinbar ein Fenster zur Welt … aber ein Fenster, das nicht immer offen steht. Kommunikation über Bildschirme hat ihre Tücken. Wie sprechen wir am besten? Wie finden wir Gehör? Einfach auf den Tisch zu schlagen, hilft ja nicht weiter … über diese Fragen wollen wir mit dem Stimmtrainer und Radiojournalisten Romak Jaburek sprechen. Sein Motto: Stimme, Persönlichkeit und Botschaft gehören zusammen.

Moderator: Ingo Leipner

GUTER TEXT? VIEL MEHR ALS BAUCHGEFÜHL

Viele Führungskräfte schreiben keine PR- oder Werbetexte. Sie müssen aber beurteilen, ob Texte funktionieren. Bauchgefühl? Persönlicher Geschmack? Nein, denn es gibt gute Kriterien für eine flüssige Sprache. Texte müssen wie andere Produkte auf den TÜV. Wie sie dabei vorgehen, ist das Thema in diesem c2b-Talk.

Ansprechpartner: Ingo Leipner (Wirtschaftsjournalist + Buchautor)

Lets Talk about Text

Sie sind BWLer oder Ingenieur? Sprache ist nicht Ihr Ding? Trotzdem müssen Sie ständig Texte freigeben, sei es von einer Agentur, sei es von einem Mitarbeiter.Was aber ist ein guter Text? Gibt es prüfbare Kriterien? Wie treffen Sie leichter eine Entscheidung?

Moderator: Ingo Leipner

Virtuelle Sprache 

Schon im normalen Büroalltag verstehen viele Mitarbeiter nicht, was ihre Chefs wirklich wollen. Worauf müssen wir in der virtualisierten Kommunikation verstärkt achten? Reicht es mit SMARTen Zielen zu operieren? Ist schriftlich besser als mündlich und müssen wir zu jedem Sachverhalt auch eine Verständnisabfrage machen? Wir wollen diskutieren, welche Vorgehensweise sich als gut, vielleicht sogar als erfolgreich erwiesen haben.

Ansprechpartner: Wolfram von Rotberg

Remote arbeiten

ONLINE MEETEN

Eine fuck-up-night …

Online meeten – gar kein Problem … das dachten wir alle schon einmal … und standen plötzlich vor kleinen oder großen Herausforderungen: Die Technik lies mich im Stich, ich hatte keinen Draht zu den Teilnehmer*innen, bei der Präsentation lähmte mich plötzliches Lampenfieber, … die Liste ist lang.  In diesem Talk sprechen wir sehr wertschätzend über unsere „Pleiten, Pech und Pannen“ und natürlich über Lösungen.

Ansprechpartnerin: Sabine Gilliar

Work-Life-Homeoffice

Der Wunsch nach einer ausgewogenen Work-Life-Balance und flexiblen Arbeitsplatzgestaltung wurde bis vor einigen Monaten noch jüngeren Arbeitnehmern zugeschrieben. Seit Corona sitzen viele von uns im Boot „Work-Life-Homeoffice“. Auf hoher See finden die einen neue Freiheiten und entschleunigte Pendlertage während bei anderen die Grenzen verwischen und Inseln des Rückzugs fehlen.

In diesem c2b-Talk sprechen wir über neue Herausforderungen, die uns im Homeoffice begegnen und Strategien, mit diesen umzugehen.

Ansprechpartnerin: Sabine Gilliar

Ein Teammeeting online moderieren

Auch in Zeiten von Corona kommen wir nicht ohne Meetings aus. In den meisten Fällen brauchen wir noch viel mehr Abstimmung. In diesem c2b-Talk sprechen wir über sinnvolle und nützliche digitale Meeting-Formate.

Ansprechpartnerin: Sabine Gilliar

Hybride Events

Für unsere geschäftlichen Treffen sollten wir unser Verhalten ändern – ganz aktuell für die Gesundheit und langfristig sicher auch für das Klima. Hybride Events sind Alltag geworden: Menschen sitzen im Büro im Meetingraum und treffen sich mit Kunden, Lieferanten oder Kollegen, die im Home-Office arbeiten. Ist das wirklch besser geworden?

Kurzer Blick auf die Automobilbranche
Die Anschaffung von hybriden Fahrzeugen als Dienstwagen wird als Beitrag zum Klimaschutz gefördert – und fast nur der Antrieb mit fossiler Energie wird genutzt. Einer der Gründe: unser bisheriges Fahrverhalten verlangt kurze, sehr kurze Ladepausen Und Volltanken mit Benzin ist deutlich schneller als das Volltanken an der elektrischen Ladesäule. Aber: der unnötige Transport von schweren Batterien ist eher klimaschädlich! Der gewünschte Effekt wird also ins Gegenteil verkehrt.

Ähnlich in der hybriden Kommunikation

Während wir alle im Teams-, Zoom-, Skype-, WebEx-, …-Universum die virtuelle Kommunikation lobpreisen, stellen wir fest, dass die Effizienz und Effektivität sinkt, und die Missverständnisse und die Dauer der Gespräche zunehmen. Statt also jederzeit und überall einmal schnell voranzukommen, benötigen wir mehr Terminabstimmungen, klarere Kommunikation, mehr Zusammenfassung, mehr … und stellen fest: Besonders der Mix von realer und virtueller Teilnahme produziert deutlich mehr Aufwand.

In unserem Talk wollen wir diese Entwicklung beleuchten und – wie immer – gegenseitig von Tipps und Tricks hören, die uns eine wertschätzende Kommunikation auch in Mix-Gesprächen mit realen und virtuellen Teilnehmern ermöglichen.

Ansprechpartner: Wolfram von Rotberg

Nice und clean Day

Im realen Office gilt die professionelle Ordnung, der professionelle Umgang miteinander und es gibt allgemein gültige Routinen und Erwartungen an diese „Ordnung“. Wie sehen diese Routinen und Erwartungen in Corona-Zeiten im HomeOffice aus? Was gilt jetzt als Nice & Clean, wie sprechen wir im Team darüber und wie sorgen wir im eigenen Home Office für gute Verhältnisse?

Ansprechpartner: Wolfram von Rotberg

Führung & Zusammenarbeit

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt!

Ein Blick in die Motive und Antriebe von Menschen

Was macht Sie in Ihrem tiefsten Inneren zufrieden? Was gibt Ihrem Leben die richtige Richtung? Welche Leistungsmotivatoren sind für Ihre Arbeit wirklich wichtig?

Unsere Motive bestimmen unser Denken, Wahrnehmen und Handeln. Sie haben Einfluss auf unsere Entscheidungen, unsere Präferenzen, unsere Art der Kommunikation und was uns tatsächlich motiviert.

Ansprechpartnerin: Sabine Gilliar

Virtuelle Führung

Ob virtuell oder präsent – eine erfolgreiche Führung braucht: gute Beziehungen, klare Kommunikation sowie authentische Wertschätzung. So entsteht Vertrauen, das für beide Seiten wichtig ist. Besonders, wenn Führungskräfte ihre Mitarbeiter*innen nicht täglich sehen. Wie aber funktioniert das – eine gute virtuelle Führung?

Ansprechpartnerin: Sabine Gilliar

Fehlerkultur

Eigentlich ist es ganz einfach: Irren ist menschlich, jeder macht Fehler, aus Fehlern lernen usw. Doch die Realität sieht anders aus: Fehler sind ein Makel, ihre Chancen werden selten genutzt. Und wir alle haben Angst, bei einem Fehler erwischt zu werden. Dabei sind Fehler der Weg zum Erfolg, ohne Fehler lernen wir nichts, Fehler sind großartig. Darüber wollen wir sprechen.

Moderator: Ingo Leipner

FEHLER BRINGEN UNS WEITER – AUCH IN DER FÜHRUNG

2021 liegt der Fokus von c2b auf Führung. Wir befragen in Interviews Führungskräfte nach Ihren wichtigsten Führungserfahrungen.

Welcher Fehler, Erfahrungen, Erlebnisse haben sie gemacht und daraufhin ihre Führung geändert. Lassen Sie uns über die Top Ten sprechen!

Ansprechpartnerin: Sabine Gilliar

GUTE ENTSCHEIDUNGEN – SCHLECHTE ENTSCHEIDUNGEN?

Pater Anselm Grün sprach 2019 in der Pauluskirche in Darmstadt über den Mut zu Entscheidungen und dass „man kann nicht immer die richtigen, oftmals jedoch kluge Entscheidungen treffen kann“.

Was unsere Entscheidungen beeinflusst und wie wir zu guten Lösungen kommen, darüber sprechen wir in diesem Talk.

Ansprechpartnerin: Sabine Gilliar

Paper native trifft digital native – im Homeoffice

Bis zu 4 Generationen treffen sich heute in Unternehmen und alle sind anders sozialisiert. Nun kommt auch noch die besondere Situation durch Corona hinzu. Wie gehen wir mit dieser Situation um? Was sind die Herausforderungen, Grenzen und Chancen in der Zusammenarbeit?

Ansprechpartnerin: Sabine Gilliar

Strukturierte Spontanität – mit Rhythmus

Mal eben ins Nebenzimmer gehen und bei einem Plausch das Problem lösen … das war gestern. Heute können Regeln für den Chat, für Audio- und Video-Kommunikation helfen, den Informationsfluss aufrechtzuerhalten und auch spontane Abstimmungen zu ermöglichen, ohne den Arbeitsfluss als Ganzes in Frage zu stellen. Welche Regeln sind hilfreich? Wo hapert es noch?

Ansprechpartner: Wolfram von Rotberg

NACHHALTIGKEIT – SCHLAGWORTE WERDEN LEBENDIG …

Wirkliche Nachhaltigkeit bedeutet: Unternehmen sollten Schlagworten der Werbung tatsächlich Leben einhauchen. Das gelingt nicht immer, aber die Mannheimer „Alpensped GmbH“ ist dabei erfolgreich. Obwohl sie im Transportgewerbe tätig ist. Obwohl diese Branche zunächst an Dieselabgase und LKW-Staus denken lässt … Was macht „Alpensped“ anders?

Darüber wollen wir in unserem c2b-Talk mit Geschäftsführer Christian Faggin diskutieren. Beispiel Unternehmenskultur: „Mitarbeiter sollen Mitunternehmer sein“, fordert der Geschäftsführer. Daher erhalten sie Boni als Beteiligung am Unternehmenserfolg; die Richtlinien für die interne Zusammenarbeit haben sie maßgeblich mitgestaltet („Code of Conduct“). Flache Hierarchien sorgen dafür, „dass das Organigramm kein Gefängnis wird“, wie es Faggin ausdrückt.

Ansprechpartner: Ingo Leipner

Konflikte digital lösen

Präsent sein und bleiben in der virtuellen Begegnung

Im nächsten Talk geht es um KONFLIKTE zwischen Chef und Mitarbeiter, zwischen Kollegin und Kollege, zwischen Kunde und Auftraggeber, … usw. Also quasi ein ganz alltägliches Thema. Und was im Alltag vor Corona schon schwierig war, ist mit Corona und mit der zunehmend digital geführten Kommunikation nicht leichter geworden.

Damit es ein bisschen leichter wird, wollen wir im nächsten Talk der Entstehung von Konflikten, den möglichen Eskalationen und natürlich den guten Möglichkeiten zur De-Eskalation ein wenig nachspüren. Mit einem kurzen Intro, der Frage nach digitaler Präsenz im Konflikt und wie immer mit Meinungen, Lösungsvorschlägen und Ideen unserer Teilnehmer*innen.

Ansprechpartner: Wolfram von Rotberg