Wissenswert & Aktuell

culture²business stößt Debatten an
Journalistische Beiträge für eine zukunftsfähige Unternehmenskultur

Ob Elbeflut oder neurobiologische Forschung –  culture²business greift aktuelle Themen aus den Schlagzeilen auf. An ihnen zeigt der Wirtschaftsjournalist Ingo Leipner, wie wichtig ein Paradigmenwechsel in der Wirtschaft ist: Weg von der simplen Profitmaximierung, hin zu einer Unternehmenskultur, die Menschen statt Zahlen in den Mittelpunkt stellt. Dazu äußern sich die c2b-Experten in diesen vielfältigen Beiträgen. Ingo Leipner selbst engagiert sich bei culture²business und veröffentlicht seine Texte im Rahmen einer Medienpartnerschaft, an der fünf große Nachrichtenportale beteiligt sind:

  • Frankfurter Rundschau
  • Berliner Zeitung
  • Mitteldeutsche Zeitung
  • Kölner Stadtanzeiger
  • Kölnische Rundschau

Unser Netzwerk erreicht auf diese Weise ein breites Publikum, um gesellschaftliche Debatten anzustoßen.

 

2017

Schlechte Führungsqualitäten Wenn der Chef das Unternehmen in Gefahr bringt

Mal wieder auf der „Titanic“ unterwegs: Das Management glaubt, den richtigen Kurs eingeschlagen zu haben … Kreuzt aber ein Eisberg den Weg, ist nur seine Spitze zu sehen: Haben sich 100 Kunden über ein Produkt beschwert, gab es in Wirklichkeit 2.500 Anlässe, Kritik zu üben. Denn es wird geschätzt, dass nur vier Prozent der enttäuschten Kunden ihrem Ärger Luft machen.

Weiterlesen …

2016

Haltung bewahren – Darum ist die richtige Körpersprache im Job so wichtig

Mit der Körperhaltung sendet jeder Signale. Lernen Sie, ihren Körper Bände sprechen zu lassen und setzen dies bewusst im Job ein.

Weiterlesen …

Wie digitale Medien am Arbeitsplatz unser Gehirn angreifen

Multitasking mit Handy, Tablet und Laptop stresst uns, das ist klar. Doch das ist noch nicht alles: Die emeritierte Neurobiologin Prof. Dr. Gertraud Teuchert-Noodt erklärt im Interview, wieso Smartphone, PC und Co. sogar schädlich für unser Denkvermögen sind.

Weiterlesen …

Autoritär oder nicht?
Was einen guten Chef ausmacht

Wer glaubt, dass der autoritäre Führungsstil ausstirbt, liegt falsch. Eindeutige Ansagen können in komplexen Strukturen manchmal ganz hilfreich sein. Aber es geht auch anders – was einen guten Chef ausmacht.

Weiterlesen …

2015

Fehler in Unternehmen – warum keiner Verantwortung übernimmt

Statt aus ihren Fehlern zu lernen, verschweigen viele Mitarbeiter diese lieber: Die schlechte Fehlerkultur in deutschen Unternehmen hängt mit dem Management zusammen. VW ist nur ein Beispiel dafür. Aber wo müssen Firmen ansetzen, um es besser zu machen?

Weiterlesen …

Genormte Produktion wird nicht nur VW zum Verhängnis

Standards, Baukästen und Normen prägen die Industrie. „Je einfacher, desto besser“ lautet das Erfolgsrezept. Wirklich? Der VW-Skandal zeigt, wie ein Betrug zum millionenfachen Standard wird.

Weiterlesen …

Machtspielchen im Job – so findet man den Ausweg

Macht und Ohnmacht – das sind Themen, an denen in der Wirtschaft selten gerüttelt wird. Dabei können Macht-Konflikte ganze Unternehmen lähmen, wie es der Fall Ferdinand Piëch bei VW gezeigt hat. Zum Glück gibt es Wege aus solchen verfahrenen Situationen.

Weiterlesen …

Flüchtlinge wollen nicht Däumchen drehen

Demografischer Wandel, Fachkräftemagel – Probleme, die wir mit einer echten Willkommenskultur, Sprachkursen und Arbeitsmöglichkeiten für Flüchtlinge lösen können. Schon jetzt helfen viele Bürger, wo es geht. Aber in der Politik muss ein Umdenken stattfinden. Weiterlesen

Weiterlesen …

Mehr Freiheit sorgt für Stress bei Mitarbeitern

Flache Hierarchien, flexible Arbeitszeiten, mehr Eigenverantwortung für Mitarbeiter – so stellt man sich ein modernes Unternehmen vor. Für viele Arbeitnehmer sind die wachsenden Freiheiten im Job aber belastend, zeigt eine aktuelle Studie.

Weiterlesen …

Aggressivität – die neue Tugend im Arbeitsleben?

Start-up-Gurus wie Oliver Samwer fordern von Mitarbeitern mehr Härte und Aggressivität, um ihre Wettbewerber auszuschalten. Verkommen Unternehmen immer mehr zu Kriegsschauplätzen? Und ist es wirklich wünschenswert, dass nur die besten überleben?

Weiterlesen …

2014

Software stellt Firmen-Führung auf den Kopf

Wer am meisten Ahnung hat, kann oft am wenigsten entscheiden. Viele Unternehmen verzichten so auf eine wichtige Ressource: den Erfahrungsschatz ihrer Mitarbeiter. Software wie „Liquid Feedback“ soll helfen, diesen Schatz zu heben.

Weiterlesen …

Wie profitieren Firmen vom Crowdsourcing?

Kunden bestimmen über Sirupsorten oder Gummibärchen, ambitionierte Laien texten Slogans und zeichnen Grafiken: Unternehmen greifen im Netz immer öfter das Know-How von Verbrauchern ab. Aber sorgt das „Crowdsourcing“ wirklich für mehr Demokratie?

Weiterlesen …

Die Generation Y kann mehr als gedacht

„Wer nicht fragt, bleibt dumm!“ – So könnte das Motto der Generation Y lauten. Sie stellt in Frage, was in der Arbeitswelt bisher selbstverständlich war: Status, Hierarchien und Autoritäten. Wer dem Nachwuchs reinen Egoismus unterstellt, täuscht sich.

Weiterlesen …

Gefährliche Abhängigkeit von Computern

Im Arbeitsalltag verlassen wir uns zunehmend auf Computer. Doch je umfassender die Welt automatisiert ist, desto größer sind auch die Risiken: Menschen versagen leicht, wenn Maschinen sie im Stich lassen.

Weiterlesen …

Wenn Mitarbeiter ihren Chef wählen

Führungskräfte stellen sich Mitarbeitern zur Wahl – in einem Schweizer Unternehmen ist das schon Realität. Deutsche Firmen haben noch Nachholbedarf in Sachen Mitbestimmung, sagt Ex-Telekom-Personalchef Thomas Sattelberger.

Weiterlesen …

Wie man Managern zu hohe Boni abgewöhnt

Auch nach der Finanzkrise verteilen Banken weiter großzügige Bonuszahlungen an Führungskräfte. Misserfolge werden hingegen kaum bestraft. Haben die Banker nichts dazugelernt?

Weiterlesen …

2013

Mitarbeiter müssen Fehler machen dürfen

Die Kosten von Großprojekten explodieren, was an einer mangelhaften Fehlerkultur in Unternehmen liegen kann. Heute gilt die Regel: Der Überbringer schlechter Nachrichten wird geköpft.

Weiterlesen …

Wer nichts mehr leistet, fliegt raus

Der Psychoanalytiker Paul Verhaeghe beschreibt, wie die moderne Wirtschaft eine gnadenlose Auslese betreibt – und die Menschen damit in einen ständigen Wettbewerb stürzt.

Weiterlesen …

Was Konzerne von Fluthelfern lernen können

Zur Fortbildung sollten Personalmanager ruhig mal auf die Deiche gehen: Dort kämpfen tausende Freiwillige gegen das Hochwasser, unermüdlich, ohne Bezahlung. Was treibt diese Menschen an, sich für oftmals fremde Flutopfer einzusetzen?

Weiterlesen …

Wieso uns Kooperation zufrieden macht

Menschen sind keine geborenen Egoisten: Chemische Prozesse sorgen im Gehirn dafür, dass Zusammenarbeit durch „Wohlfühlbotenstoffe“ belohnt wird.

Weiterlesen …

Das Ende der digitalen Steinzeit

Zu viele E-Mails machen uns krank – komplette Unternehmen werden durch die Flut an Informationen lahmgelegt. Experten sprechen von „digitaler Umweltverschmutzung“.

Weiterlesen …

Wenn Lehrer nur noch Nachhilfe geben

Sie sind jung und gut ausgebildet – aber finden in Deutschland keinen passenden Job. Weil berufliche Abschlüsse nicht anerkannt werden, arbeiten zahlreiche Zuwanderer unter ihrer Qualifikation.

Weiterlesen … 

Feuer entfachen

Eigentlich könnten Führungskräfte wissen, wie sie Mitarbeiter motivieren – doch die Realität sieht oft anders aus.

Weiterlesen …

Die 1-Cent Frage

Konkurrenz und Egoismus sind entscheidend für die Wirtschaft. Wirklich? Selbst ein Nobelpreisträger zweifelt an diesem Glaubenssatz.

Weiterlesen …